Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

03.08.07 - Durchschnitts-Ernte bei Getreide wegen Hitze: Preissteigerung!

03.08.2007
{mosimage}2,6 Millionen Tonnen Getreide konnten heuer geerntet werden, aufgrund der kürzlichen Hitzeperiode(n) eine eher unterdurchschnittliche Menge, wie Experten des Agrarmarktes Austria betonen. Trotz dieser schwierigen Witterungsverhältnisse sei die Freude, über die unter diesen Umständen dennoch beachtliche Erntemenge, groß, wie Franz Stefan Hautzinger, Vorsitzender des Fachbeirates für Getreide, betont:

„Freude deswegen, weil die Qualität heuer trotzdem gut ist und sich auch der Markt in einer freundlichen Stimmung zeigt. Es haben sich jedoch bei der Erntemenge regionale Unterschiede ergeben, man kann sagen, dass im Westen Österreichs 15% mehr geerntet wurden, im Osten des Landes 15% weniger!".

Die Auswirkungen der schwierigen Wetterverhältnisse seien aber in ganz Europa bemerkbar, so Hautzinger weiter. Vor allem in Süd-Ost Europa habe es massive Ernteeinbußen gegeben, genauso wie in der Schwarzmeerregion, oder auch in Ungarn. Aber auch die jüngsten Überschwemmungen in England würden zu einer starken Erntereduzierung führen. Für den Normalverbraucher bedeutet dies eine Preissteigerung bei Brot, Gebäck, aber auch bei Bier, betont Hautzinger:

„Man wird hier sicherlich eine Erhöhung von bis zu 10% an den Konsumenten weitergeben. Wenn man nun aber davon ausgeht, dass im heurigen Jahr das Getreide für die Erzeuger um rund 50% teurer sein wird, so wird sich diese Preiserhöhung trotzdem nur marginal auswirken, ich schätze bei Brot um ca. 3 Cent, das ist nicht so gravierend!".

Das Problem sei, so Hautzinger, dass sich der Getreidemarkt in der EU von einem Angebots- in einen Nachfragemarkt entwickle, und, dass zum Teil auch größere Nahrungsmittelanbauflächen von Nutzpflanzen von Biosprit-Flächen verdrängt werden...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use