Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

29.08.07 - Österreich ist Nummer Eins im Umweltschutz - trotz Kyoto

29.08.2007
070829wko.jpg Österreich ist Nummer Eins beim Umweltschutz. Das ist das Ergebnis des [[Nachhaltigkeit]]sberichts der [[Wirtschaftskammer]] (WKO). Obwohl wir bei der Erreichung des [[Kyoto]]-Zieles am letzen Platz liegen, wiegen andere Leistungen die mangelnde [[Treibhausgas]]reduzierung auf, erklärt Univ. Doz. Dr. Stephan Schwarzer, Leiter der Umweltabteilung der WKO.

„Wir sind Platz 1 nicht in allen Punkten. So wie in der Schi-Kombination muss man nicht alle Bewerbe gewinnen. Wir haben bei drei Punkten gewonnen - Biolandwirtschaft, [[Umweltmanagement]] und erneuerbare Energie. Ausschlaggebend ist die solide Gesamtperformance."

Das Nicht-Erreichen des Kyoto-Zieles ist für Schwarzer Zeichen einer überambitionierten Politik. Die Zielsetzungen im Jahre 1997 waren für ihn schon damals unerreichbar. Vor allem deswegen, da Österreich damals bereits ein Umweltmusterland war.

„Vorsicht ist angebracht. Wenn man die EU mit einer Klasse vergleicht und der Beste aufzeigt und meint er kann die meisten CO2 Einsparungen schaffen, hat man ein Problem. Denn wenn man schon vorne liegt, kann man nicht so viel reduzieren wie jemand der noch fette Einsparungspotenziale hat. Da ist 1997 etwas schiefgelaufen."

Derzeit steigt der CO2-Ausstoß Österreichs jedes Jahr um eine Tonne. Würde man diesen Anstieg weiter fortschreiben käme man im Jahr 2020 auf 93 Millionen Tonnen im Jahr. Deswegen warnt der Experte vor unüberschaubaren Kosten...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use