Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

29.08.07 - Gusenbauer: „Neutralität bleibt, kein NATO-Beitritt!“

29.08.2007
{mosimage}Klargestellt hat Bundeskanzler [[Alfred Gusenbauer]] heute: Es gäbe keine „Maulkorberlässe" an Regierungsmitglieder, die Diskussionsfreiheit der beiden Koalitionspartner [[SPÖ]] und [[ÖVP]] stehe ganz oben, die unumstrittene gemeinsame Grundlage bilde jedoch das gemeinsame Regierungsabkommen. Genauso unumstritten soll dabei laut Gusenbauer die österreichische Außen- und Sicherheitspolitik sein, die auf „immerwährender Neutralität" basiere:

„Klar ist, dass es innerhalb der Bundesregierung einen Konsens gibt, das ist der, welcher im Regierungsprogramm festgehalten ist, nämlich, dass wir auf Basis der Neutralität agieren. Und das Regierungsübereinkommen sieht daher keine Schritte in Richtung [[NATO]]-Beitritt vor!".

Ein anderer wichtiger Punkt des so genannten Herbst-Programms sieht eine Klärung der Frage nach der Forschungspolitik vor. Bei der Hebung der Forschungs- und Entwicklungsquote von 3 Prozent solle dabei vor allem nicht nur mehr Geld zur Verfügung gestellt-, sondern auch die Qualität der Forschungspolitik  verbessert werden. Vizekanzler [[Wilhelm Molterer]] betont dabei noch weitere Schwerpunkte des Herbstprogramms:

„Die Frage der Umsetzung der Mehrkindstaffel im Bereich Familienförderung, das Ökostromgesetz, Sicherheitsfragen, vor allem in Bezug auf die Fußball-EM, aber auch schwierige Fragen, die wir im bereich Staats- und Verwaltungsreform zu erledigen haben.".

 {feedback}

Gesprächspartner:
  • Alfred GUSENBAUER, Bundeskanzler
  • Wilhelm MOLTERER, Vizekanzler

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use