Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

05.09.07 - Karrierehemmnis Hörproblem: 140.000 Betroffene

05.09.2007
070905neuroth.jpg Geschätzte 140.000 Menschen leiden unter Hörminderungen und werden dadurch beruflichen Anforderungen nicht voll gerecht. Neben einem Karrierehemmnis ist das Problem auch oft Auslöser um in Frühpension zu gehen. Mag. Andreas Baumgartner vom sozialwissenschaftlichen Forschungsbüro, schildert die Folgen von Hörproblemen.

„Am Arbeitsplatz kann man die Kollegen nicht verstehen oder die Anweisungen von Vorgesetzten nicht richtig umsetzen. Man traut sich oft auch nicht nachzufragen. Man bleibt ausgeschlossen und nimmt nicht an Ausflügen oder Weihnachtsfeiern teil. Das kann auch ein Karrierehemmnis sein. Oft werden Hörprobleme als geminderte Leistungsfähigkeit und Alterserscheinung gewertet und man wird entsprechend behandelt."

Obwohl das Problem erkannt wurde, ist es dennoch mehr als 50 Prozent der Menschen peinlich ein [[Hörgerät]] zu tragen. Doch Baumgartner glaubt, dass sich das ändern wird.

„Es ist schon so, dass es mehr als der Hälfte zu Beginn peinlich ist. Vor allem das Alter entscheidet hier. Je jünger der Träger, desto weniger peinlich ist es. Zusammengefasst kann man sagen, dass hier eine neue Generation heranwächst."

Gerade die neue Generation von Hörgeräten sind das Gegenteil von peinlich. Selbstdenkend und vielseitig bringen sie Erleichterung für ein akutes [[Problem]]. Auch störende Elemente der früheren Geräte werden abgebaut...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use