Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

17.10.07 – Allianz Senioren Studie: Pflegefälle durch Heimunfälle vermeidbar

17.10.2007
071017allianz.jpg 87 Prozent aller tödlichen Unfälle von Senioren passieren im Bereich von Heim und Freizeit. Mehr als zwei Drittel davon passieren zu Hause oder in der näheren Wohnumgebung wie dem Garten. Steile Treppen, rutschende Teppiche, fehlende Treppenhandläufe etc. bergen dabei  eine Vielzahl an Gefahren. 10 Prozent aller Pflegefälle resultieren aus einem solch vermeidbaren Heimunfall und sind nicht nur für die Verunglückten tragisch, sondern erhöhen auch die Kosten des gesamten Gesundheitssystems erklärt Dr. Othmar Thann, Geschäftsführer des Kuratoriums für Verkehrssicherheit:

„ Wir wollen die Pflegefälle vermeiden. Es gibt natürlich Fälle, die auf Grund von Krankheit nicht vermeidbar sind, aber wir können die aus Unfällen resultierend vermeiden. Wenn es uns gelänge, zehn Prozent zu verhindern, dann tragen wir nicht nur zu einer Verbesserung der Lebenssituation der Senioren bei, sondern Verbessern auch die Kosten im Gesundheitssytem. Hier beschäftigt man sich leider bisher nicht mit dem Thema. Bezogen auf die Studie würde ich sagen, auch hier verdrängt man das Altwerden."

Die Studie „Senioren und Sicherheit 2007" der Akademie für Kultur Markt Medien Sport in Köln versucht nun die Gründe der erhöhten Verunfallungsrate bei älteren Menschen zu klären. Insgesamt wurden vierzig Menschen im Alter ab 50+ aus ganz Österreich [[tiefenpsychologisch]] zu der Thematik befragt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 18.05.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use