Demnächst auf O-TON.AT:

„Es wurden noch nie so viele Fotos gemacht wie heutzutage“: Neue Trends bei Hobbyfotografie

23.10.2012

Trotz der immer höheren Qualität der in Smartphones integrierten Kameras und einer steigenden Anzahl diverser Bildbearbeitungs- und Effektprogramme für mobile Endgeräte wollen die Österreicherinnen und Österreicher auch im Rahmen der Freizeit - und Amateurfotografie nicht auf eine „echte“ Kamera verzichten, wie Studien ergeben haben. In Österreich geht der Trend weiterhin zu Spiegelreflexkameras. Prognostizierte 100.000 Modelle dieser Geräte werden 2012 hierzulande über den Ladentisch wandern. Steigender Beliebtheit erfreuen sich die sogenannten Systemkameras, kompakte Kameras mit Wechseloptik, aber ohne Spiegel - von heute drei Prozent Marktanteil soll die Nachfrage nach Systemkameras in drei Jahren ähnlich groß sein wie jene nach digitalen Spiegelreflexkameras, so Lutzky. Mit 500 000 verkauften Stück stellen Kompaktkameras noch immer das größte Segment aller verkauften Geräte dar, wobei sich Outdoormodelle einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Über die Gründe dafür spricht Wolfgang Lutzky, Country Manager Nikon Österreich:

„Studien zeigen, dass seit der Einführung der Smartphones die Anzahl an aufgenommen Fotos zwar signifikant gestiegen ist, allerdings nicht zu Lasten der Digitalkameras, die Handyaufnahmen kommen sozusagen on top dazu. Es wurden noch nie so viele Aufnahmen gemacht wie heutzutage. Dennoch, hinsichtlich Bildqualität und Geschwindigkeit sind Smartphones noch ein weites Stück entfernt von Digitalkameras, ein Blick auf die Objektivgröße sagt da schon sehr viel...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use