Demnächst auf O-TON.AT:

"Die Zwei-Klassen-Justiz": Star-Strafverteidiger Tomanek übt in Buch scharfe Kritik am Justizsystem

22.10.2012

Der renommierte Strafverteidiger Werner Tomanek übt in seinem neuen Buch "Die Zwei-Klassen-Justiz" heftige Kritik am österreichischen Justizsystem. Tomanek, der etwa gerade die wegen Doppelmordes angeklagte "Eis-Baronin" vertritt und sich einst als erfolgreicher Anwalt des Sängers Tony Wegas einen Namen machte, zeigt in seinem Buch, dass die Zwei-Klassen-Justiz nicht nur ein flüchtiges Bild aus Gerüchten ist, sondern sich als ein fester und realer Bestandteil des heimischen Justizsystems darstellt. Bei seiner scharfen Analyse schöpft der in bescheidenen Verhältnissen im Wiener Ottakring aufgewachsene Strafverteidiger aus eigener Erfahrung. Seine Mandanten stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, genau das kommt ihm bei seiner Analyse zu Gute. Tomanek:

"Die Zwei-Klassen-Justiz existiert. Die existiert genau so, wie es eine Zwei-Klassen-Medizin gibt und es ist leider Gottes auch so, dass man sich Recht leisten können muss. Recht und Gerechtigkeit sind bekanntermaßen zwei Paar Schuhe. Bei Gericht bekommen Sie ein Urteil, Gerechtigkeit bekommen Sie allenfalls vom jüngsten Gericht, sofern dieses existiert, aber nicht bei unseren Gerichten und wahrscheinlich auch auf keinem Gericht der Welt."

Anhand seiner täglichen Arbeit erfährt Tomanek von Mandanten von vermeintlichen Unstimmigkeiten, Unegrechtigkeiten und erklärungsbedüftigen Umständen im Bereich der Justiz, die vor allem im Bereich der Strafjustiz aufkommen, wie Tomanek betont. Er kritisiert in seinem Buch die Exekutive, Justiz, Sachverständiger, Politiker und die eigene Kollegenschaft. Im Fokus steht der unterschiedliche Umgang der Justiz sowie die ungleichen Möglichkeiten der Verteidigung bei finanziell gut-gestellten Beschuldigten auf der einen Seite sowie bei "Normalverdienern" auf der anderen Seite...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use