Demnächst auf O-TON.AT:

Die Wünsche und Bedürfnisse der Jugend: Akzeptanz ihrer Meinung, Ausbildung und Freizeit

06.12.2012

Mehr als 50 jugendliche MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes zwischen 14 und 27 Jahre erarbeiteten ab dem Frühjahr 2012 gemeinsam mit Jugendkulturforscher Manfred Zentner um Forderungen im Rahmen der Jugendcharta zu formulieren. Es handelt sich um ein 10-Punkte-Programm, das zeigt, welche Wünsche und Bedürfnisse Jugendliche in Österreich haben. Zentrale Forderungen der Jugendliche sind laut Charta die Akzeptanz ihrer Meinung und ihre Ausbildung aber auch Freizeit selbstbestimmt entscheiden zu können. Manfred Zentner fasst die wesentlichsten Punkte der Charta zusammen:

„Einer der vorausschauenden Punkte für die persönliche Zukunft der Jugendlichen ist es einen guten Übergang zwischen Ausbildung und Beruf zu finden und zwar einen wo man die eigenen Wünsche respektiert.Eine für mich auch sehr klare Äußerung war, dass die Jugendliche sagen, sie möchten Freizeit haben. Sie möchten frei sein und nicht verplant werden. Ihre Zeit gehört Ihnen und über die wollen sie auch Bestimmungsmacht haben.Was auch auffällt und das war für mich auch klar, dass man sich Sorgen macht um Mobbing, um Unterdrückung von Menschen, die sich nicht wehren können und das man hier Unterstützung fordert.“

Laut Zentner zeigen die Ergebnisse insgesamt, dass die Jugendlichen sich nicht leisten können unangepasst zu sein und ihre Forderungen daher in erster Linie pragmatisch sind. Gleichzeitig geht es aber auch darum helfen zu wollen. Das Rote Kreuz will diesen Wunsch nach Mitgestaltung und Mithilfe ganz konkret fördern...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use