Demnächst auf O-TON.AT:

Über 1 Mio Österreicher im Job psychisch stark belastet: ArbeiterInnen besonders betroffen!

12.12.2012

Fast 30 Prozent aller Beschäftigten in Österreich – das sind insgesamt mehr als eine Million Betroffene - sind psychisch stark belastet. Zehn Prozent davon gelten als sehr stark belastet. Der Anteil der ArbeitnehmerInnen mit mehrfachen psychischen Belastungen ist in zwei Jahren von 9 auf 13 Prozent gestiegen. Seit 1994 hat sich die Zahl der Krankenstandstage wegen psychischer Erkrankung verdreifacht - das geht aus der aktuellen Auswertung des Österreichischen Arbeitsgesundheitsmonitors der Arbeiterkammer Oberösterreich hervor. Hauptbetroffene sind nicht, wie so oft vermutet, die leitenden Angestellten, also die Manager; vielmehr sind es Bau- und FabriksarbeiterInnen, sowie Kassen- und Reinigungskräfte. Unter den ArbeiterInnen haben gar 39 Prozent starke psychische Beeinträchtigungen, gegenüber 28% der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst und 27% der Angestellten. Die Wirtschaftskrise verschärft die Lage erneut, die Wurzel des Problems liege aber tiefer, sagt heute Dr. Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich

„Die Zahlen zeigen, dass wir das Thema psychische Belastungen am Arbeitspatz nicht mehr länger ausblenden können. Ein erster wesentlicher Schritt ist passiert durch die letzte Novelle im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, mit der verpflichtenden Evaluierung von psychischen Belastungen ab 50 Beschäftigten. Das ist ein erster Ansatz. Es muss aber auch gelingen, dieses Thema in den Betrieben zu betrachten, weil manche Faktoren die Ursache im Arbeitsprozess haben, sei es das Führungsverhalten, die Arbeitsorganisation aber auch Themen, wie monotone Arbeit und Zeitdruck muss man sich anschauen. Das heißt nicht, dass jeder Zeitdruck eine psychische Belastung ist aber in Kombination mit anderen Faktoren, wenn es Belastungsgrenzen übersteigt, dann sind das ernste Probleme...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use