Demnächst auf O-TON.AT:

Heute ist der Tag der guten Vosätze: Was die Österreicher sich fürs neue Jahr vornehmen

31.12.2012

Am letzten Tag des Jahres haben viele bereits Vorsätze festgelegt, die sie im kommenden Jahr einhalten möchten - das Abgewöhnen lästiger Verhaltens- und Suchtverhalten steht dabei an der Spitze. Auch Vorsätze, die das Vorankommen im Berufsleben betreffen, haben viele Österreicherinnen und Österreicher auf ihrer Liste. So auch Claudia Schmied, Bildungs- und Kulturministerin:

"Vorsätze in dem Sinne habe ich nicht speziell zum neuen Jahr, die versuche ich täglich zu Leben, meine gewissen Grundprinzipien. 2013 wird für mich beruflich ein besonderes Jahr, weil es ein Wahljahr ist. Das heißt, es wird für mich entscheidend sein, die wichtigen Projekte gut ins Ziel zu bringen, sie sehr gut zu kommunizieren, damit - ganz egoistisch gesprochen - die Wahl in meinem Sinn gut ausgeht und ich nachher vielleicht gefragt werde, ob ich weiter als Ministerin arbeiten möchte."

Kabarettist Josef Hader nimmt sich vor, "Öfter nein zu sagen, mehr auf sich zu schauen, mehr auf seine Mitmenschen zu schauen. Und die Zeit sinnvoll zu nutzen - sie wird immer weniger."
Neben Vorsätzen gibt es natürlich auch viele Wünsche, die die Österreicherinnen und Österreicher für das neue Jahr haben - zum Beispiel den Wunsch der Korruptionsbekämpfung an die Politik, finanzieller Ausgeglichenheit, privatem Glück und persönlichem Erfolg. 2013 möchte auch der Sänger, Schauspieler und Autor Reinhold Bilgeri einiges leisten:

"2013 möchte ich, wenn es geht, zwei, drei Filme drehen, das ist das wichtigste. Ich möchte viele Konzerte spielen, mit meiner Rockband, und mit meiner Jazzband. Ich bin auch am Romanschreiben dran, also ich switche nach wie vor zwischen diesen drei Genres hin und her. Und der wichtigste Wunsch, wenn man sich so vorne hinauslehnt, ist, dabei gesund zu bleiben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use