Demnächst auf O-TON.AT:

Korneuburger Grundwasser gefährlicher als angenommen: "Könnte Fortpflanzungsfähigkeit gefährden"

29.01.2013

Bereits seit dem Frühjahr 2011 ist bekannt, dass das Korneuburger Grundwasser mit Umweltgiften verseucht ist, an die Bevölkerung gelangen immer wieder widersprüchliche Aussagen. Ein vor wenigen Wochen veröffentlichtes Gutachten der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) bringt nun erneut Verwirrung in die Bevölkerung, da es dem Grundwasser in Korneuburg Ungefährlichkeit unterstellt, selbst  für Babys sei laut AGES ein täglicher Konsum von 0,75 Liter ungefährlich. Eine äußerst gefährliche Stellungnahme, im Hinblick darauf, dass der Pestizidgrenzwert um mehr als das Tausendfache überschritten ist. Hinzu kommt, dass die AGES das verseuchte Wasser nie direkt untersucht hat, sondern nur theoretische Berechnungen durchführte. Die Stadt Korneuburg beauftragte daraufhin das FH Technikum Wien zu einer erweiterten, tiefgreifenderen Untersuchung. Insgesamt wurden dafür 20 Wasserproben aus 16 Probeentnahmestellen auf mögliche Auswirkungen auf Pflanzen- und Tierwelt sowie auf menschliche Zellen untersucht. Die Ergebnisse sprechen für sich: Eine Mischung aus Pestiziden und weiteren Schadstoffen lieferte Hinweise auf Endokrin disruptische (hormonelle) Wirksamkeit. Das Wasser ist damit ein für den Menschen - besonders für Babys - gesundheitsgefährdender Giftcocktail, der keinesfalls getrunken werden sollte, so Dr. Franz Tanzbär, der Autor der Studie. Welche Folgen der Verzehr des Grundwasser im Detail haben kann, berichtet der Umweltmediziner und Sprecher von "Ärztinnen für eine gesunde Umwelt", Dr. Hans Peter Hutter:

 

"Also wenn man jetzt die Problematik hernimmt, das  man eine endokrine Wirksamkeit nachgewiesen hat von diesem Stoffgemisch, das im Brunnenwasser drinnen war, so kann man nun nur theoretisch sagen, welche Folgen es für die menschliche Gesundheit haben könnte...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use