Demnächst auf O-TON.AT:

FPÖ-Frauen für echte Wahlfreiheit: "Mütter sollen auch ohne finanziellen Druck bei Kindern bleiben"

22.08.2013

Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Das Frauenwahlprogramm der Freiheitlichen hat als zentrale Themen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Betreuung von pflegebedürftigen älteren Menschen innerhalb der Familie und die Bewahrung der Gesundheit, FPÖ Frauensprecherin und Obfrau der Initiative Freiheitliche Frauen (IFF), Carmen Gartelhuber, präsentierte das Programm am Donnerstag unter dem Motto "Frauen vertrauen FPÖ". Gartelgruber betont, dass die FPÖ als einzige Partei echte Wahlfreiheit für Frauen fordert. Noch immer seien Rahmenbedingungen noch nicht so gestaltet, dass ein Leben nach persönlichen Vorstellungen umsetzbar sei. Gartelgruber:

"Echte Wahlfreiheit für Frauen bedeutet, dass eine Mutter, ohne finanziellen Druck, auch eine Zeit lang bei ihren Kindern zu Hause bleiben kann. Sie entscheidet, ob sie es selber oder fremd betreuen lassen will, ob sie Teilzeit arbeiten gehen will oder Vollzeit. Aus diesem Grunde müssen auch Eltern sicher sein, dass Kinderbetreuung qualitativ hochwertig in Österreich ist. Diese Rahmenbedingungen lassen hier in Österreich noch sehr zu wünschen übrig. Deshalb fordern wir von der FPÖ ein umfassendes Kinderbetreuungsangebot und ein bedarfsgerechtes. Kindergärten sind keine Aufbewahrungsstätten für Kinder und keine Abstellplätze sondern müssen qualitativ und pädagogisch wertvoll sein. Und Kindergärten dürfen auf keinen Fall ideologische Brutstätten sein, in denen man auf Kosten unserer Kinder weltanschauliche Experimente veranstaltet."

An Frauenministerin Heinisch-Hosek kritisiert Gartelgruber, sie wolle mit "bedrohlicher Parteiideologie den Frauen einen Willen aufzuzwingen". An der ÖVP Frauenpolitik ortet sie "budgetären Hofverrat an den Frauen und Familien", und meint dabei die Kürzung der 13...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 30.01.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use