Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Vermittlung der Lehrinhalte an Österreichs Schulen: Schüler digital oft weiter als ihre Lehrer

21.08.2014

Demnächst startet das neue Schuljahr in Österreich, trotzdem wird in vielen Schulen einiges beim alten bleiben: Statische Inhalte, trockene Vermittlung und veraltete Technologien sind das worauf sich die meisten Schüler in Österreich auch in diesem Schuljahr einstellen können. Neben allen Diskussionen um Bildungsreform und neue Schulmodelle zeigen sich einige Lehrer auch besorgt über die Form der Vermittlung ihrer Lehrinhalte. Für HTL-Lehrer DI Martin Mair zum Beispiel bemängelt, dass die SchülerInnen mittlerweile online sind, während LehrerInnen immer noch veraltete Technologien nutzen, um den Stoff zu vermitteln. Mair möchte diese Kluft schließen, um damit auch auf die Individualität der SchülerInnen einzugehen:

„Die Situation im Bildungssystem ist im Moment eigentlich die, dass auf der einen Seite die Schülerinnen und Schüler schon viel weiter sind als wir mit den Tools und Methoden, die wir den Lehrerinnen und Lehrern zur Verfügung stellen. Wir gehen in die Klasse, und alle Schülerinnen und Schüler sind immer online, arbeiten mit iPads, mit Tablets, mit PC, mit Smartphones, und wir kommen rein mit Overheadprojektoren, teilweise mit Beamer-Präsentationen zwar, aber wir sind noch analog. Und auf der anderen Seite sind die Schüler online, sie sind individuell und sie arbeiten mit neuen Medien.“

Damit die Zukunft auch Einzug ins Klassenzimmer hält, präsentiert der Bildungsverlag Lemberger eine Lösung in Form einer interaktiven Lernplattform. Die Vorteile für die SchülerInnen liegen auf der Hand: Schnell veraltete Inhalte können laufend aktualisiert werden, textlastige und trockene Lernmaterialien werden durch visuelle Aufbereitung verständlicher gemacht...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use