Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Alles aus einer Hand: Neue Verkehrsauskunft für Straße, Schiene, Bus, Rad und Fussgängerinnen

03.07.2014

Verkehrsauskunft Österreich, so heißt das neue System, das Straße, Schiene, Bus, Fahrrad und Fußgängerinnen vernetzt. Die Informationssystem von ASFINAG, ÖBB, ÖAMTC und vielen anderen wurden zusammengelegt um, so heißt das neue Stichwort, multimodale Verkehrsinformation zu ermöglichen. Im System erfasst sind knapp 2,5 Millionen Adressen, über 8000 Kilometer Schienen, mehr als 66.000 Haltestellen, etwa 245.000 Kilometer Straßen und Autobahnen, aber auch etwa 3700 Fahrrad-Abstellanlagen, fast 1000 Park and Ride-Anlagen und mehr als 700 Parkplätze. Verkehrsministerin Doris Bures von der SPÖ erklärt, worum es geht:

„Man hat ja auch ein Navigationssystem im Auto, da sehe ich ja auch wann ich ankomme und manche zeigen auch schon Staus an. Wir haben schon viele Stationen, wo angezeigt wird, wann der nächste Zug kommt. Im Zug sieht man die live berechnete Ankunftszeit. Das sind aber alles punktuelle Informationen. Jetzt ging es darum, diese punktuellen Informationen zu sammeln und nicht nur Informationen über ein Verkehrsmittel an den Fahrgast zu bringen, sondern sie zu verknüpfen, um auch zu sehen, wie lange man zu Fuß bis zur Busstation geht. Wann kommt der Bus? Wie lange fährt er bis zum Bahnhof? Wie lange fahre ich dann mit dem Zug, gibt es am Bahnhof ein Car-Sharing-Auto, das ich mir für den letzten Kilometer ausborgen kann, und wie lange brauche ich für das alles?“

Der einzelne Verkehrsteilnehmer wird das System Verkehrsauskunft Österreich aber kaum unter diesem Titel kennen lernen. Es läuft nämlich im Hintergrund, abgerufen werden Informationen wie bisher über die Angebote unter anderen auf den Homepages von ASFINAG, ÖAMTC und ÖBB, sowie Apps wie Scotty und die AnachB VOR App...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 22.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use