Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Nachhaltige Förderung des heimischen Spitzensports: Klug präsentiert neues Projekt "Strategie 2018"

13.03.2015

© Thommy Weiss / pixelio.de

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO) Herbert Kocher, sowie mit Universitätsprofessor Wolfgang Mayrhofer, präsentierte Sportminister Gerald Klug heute das Projekt „Strategie 2018 für den österreichischen Spitzensport“. Das Projekt zielt auf eine Verbesserung der Strukturen im Leistungs- und Spitzensport ab. Bereits jetzt gibt es verschiedene Projekte, welche die heimischen AthletInnen bei ihrer Vorbereitung für Großereignisse wie den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro unterstützen. „Strategie 2018“ soll diese Förderung des Spitzensports nachhaltig weiterentwickeln, betont Klug:

 

„Mit den Projekten Team Rot-Weiß-Rot auf der einen Seite und Rio 2016 auf der anderen Seite, unterstützt das Sportministerium unsere Spitzensportlerinnen und Spitzensportler bei der Vorbereitung zu Sport-Großveranstaltungen. Dabei kann ich sagen, dass wir gemeinsam auf einem guten Weg sind und bereits große Erfolge erzielen konnten. Gleichzeitig heißt das für mich als Sportminister auch über Rio hinaus zu denken und ganz bewusst Weichen für eine nachhaltige Entwicklung im Spitzensport zu stellen. Deswegen habe ich das Projekt „Strategie 2018“ gestartet. Ich möchte dabei ganz konkret die Hebel dort ansetzen, wo es den dringendsten Handlungsbedarf gibt und gleichzeitig auch das größte Potenzial für eine nachhaltige Entwicklung besteht.“

 

Seit November 2014 erarbeiten vier Arbeitsgruppen konkrete Projektvorschläge. Die ersten Ideen sind schon im Entstehen: Diese bewegen sich von der Talentfindung- und Entwicklung im Nachwuchs, über die Unterstützung junger TrainerInnen bis hin zur Überarbeitung der bisherigen Förderkriterien...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 18.05.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use