Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Forststraßen sollen für RadfahrerInnen freigegeben werden: Naturfreunde starten Unterschriftenaktion

24.04.2015

Thommy Weiss / pixelio.de

Rund 800.000 österreichische RadfahrerInnen und MountainbikerInnen, sowie zahlreiche Gäste aus dem Ausland, suchen jedes Jahr Erholung in den Wäldern und Bergen Österreichs. Momentan ist Radfahren im Wald jedoch nur auf den dafür genehmigten und gekennzeichneten Routen erlaubt. So ist von rund 120.000 Kilometer Forststraßen nur ein geringer Teil offiziell befahrbar. Wenn es nach den Naturfreunden Österreich geht, soll sich das schon bald ändern. Mit heute (24.04.2015) wurde unter www.naturfreunde.at/freie-fahrt eine Unterschriftenaktion gestartet, wo im Zusammenwirken aller Beteiligten eine neue, klare und zeitgemäße Regelung für legales Radfahren im Wald erwirkt werden soll. Mag. Andreas Schieder, Bundesvorsitzender der Naturfreunde Österreich:

„Unser Ziel ist es die Natur und den Naturraum als Erlebnisraum zur Verfügung zu stellen. Das heißt, alle Arten von ökologischem und nachhaltigem Verhalten in der Natur werden von uns unterstützt und das Mountainbiken ist eben auch eine ökologisch verträgliche und nachhaltige Fortbewegungsart. Was wir auch merken ist, dass die unklare rechtliche Situation oder auch vielerorts die illegale rechtliche Situation keinesfalls zu einer Problemlösung beiträgt, sondern ganz im Gegenteil noch mehr Probleme schafft. Daher sind wir der Meinung, dass wir hier mit unserer Forderung, dass wir die Forststraßen generell für Radfahrer öffnen, auch einen wesentlichen Schritt zu einem besseren Miteinander in den Wäldern und Bergen in Österreich ermöglichen."

Die Grundsatzforderungen sind ein legales biken auf österreichischen Straßen, ein soziales und freundliches Miteinander von BikerInnen und WandererInnen, Selbstverantwortung und eigenes Risiko für RadfahrerInnen und eine Vorrangregelung für WandererInnen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use