Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Elfte Lange Nacht der Kirchen: 740 Kirchen und 3100 Veranstaltungen österreichweit

18.05.2015

Dirk Kruse / pixelio.de

Am 29. Mai findet heuer die elfte Lange Nacht der Kirchen statt. Mehr als 740 Kirchen werden  österreichweit in dieser Nacht besondere Veranstaltungen abhalten, wie zum Beispiel Diskussionsrunden, Führungen, Konzerte und natürlich nächtliche Gottesdienste. Trotz der Vielfalt der Themen wird es auch hier Schwerpunkte geben, die sich zum einen aus dem aktuellen Weltgeschehen und zum anderen aus der Historie ergeben, sagt Erich Leitenberger, Pressesprecher des Ökumenischen Rats der Kirchen in Österreich:

„Es gibt ein paar Schwerpunkte, die sich ein bisschen aus der Aktualität und auch aus dem Zeitgeschehen ergeben: Ein Schwerpunkt sind die verfolgten Christen. Das ist leider ein sehr trauriger Schwerpunkt, der uns tagtäglich beschäftigt mit den Schreckensnachrichten aus dem Nahen Osten und der leider zusammenfällt, mit dem Hundertjahr-Gedenken an eine andere Christenverfolgung: Die Christenverfolgung im späten Osmanischen Reich, während des ersten Weltkriegs ab 1915, also vor genau hundert Jahren. Viele der heutigen Schreckensnachrichten stammen aus Orten, die nur wenige Kilometer von den Orten entfernt sind, wo sich vor hundert Jahren diese furchtbaren Ereignisse abgespielt haben.“

Dementsprechend findet zu Beginn der Veranstaltung ein Schweigemarsch für die verfolgten und ermordeten Christinnen und Christen statt, beginnend am Stephansplatz. Die Lange Nacht der Kirchen soll also dem Gedenken dienen, aber auch eine Begegnungsstätte für die verschiedensten Gläubigen der verschiedensten Konfessionen sein, insgesamt rechnet man mit circa 320.000 Besuchern. Man könne bei den Gläubigen in dieser Nacht den Geist der Ökumene spüren, meint Lothar Pöll, Vorsitzender des Ökumenischen Rats der Kirchen:

„Ich glaube es ist ein besonderes Ereignis...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 18.01.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use