Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Wende im Inseratenstreit: Fenninger bleibt nach Entschuldigung Mitglied im ÖSV

18.06.2015

(c) Reuters / Heinz-Peter Bader

Der Skistar Anna Fenninger bleibt volles Mitglied im Österreichischen Skiverband. Dies teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel in einer heutigen Pressekonferenz mit. Nachdem ein mittlerweile gestopptes Mercedes-Inserat mit Fenninger geschalten wurde, eskalierte der Streit zwischen ÖSV und Fenninger. Für den ÖSV, der von Mercedes-Konkurrenten Audi gesponsert wird, war das Inserat ein klarer Vertragsbruch. Schröcksnadel hat sich am Mittwochnachmittag mit Fenninger zu einem klärenden Gespräch getroffen. Der Head-Rennchef Rainer Salzgeber fungierte als Mediator. Schröcksnadel über das Ergebnis:

 

„Für mich ist die Anna eine super Sportlerin, eine nationale Heldin. Ich hab sie immer sehr mögen und die eingetroffene Situation hat mich sehr bedrückt. Wir haben uns gestern in Innsbruck getroffen. Die Anna wird wieder volles Mitglied im ÖSV. Sie wird alle Regeln akzeptieren. Der Herr Kärcher wird nicht mehr von uns akzeptiert. Der kann für sie tun was sie will, aber wir wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben. Das hat die Anna auch akzeptiert. Wir werden sie sehr gut betreuen, aber das wichtigste für mich war, dass ich mich nicht als Lügner hinstellen lasse. Dafür hat sie sich entschuldigt.“

 

Zentraler Streitpunkt in der Causa war der Manager der Salzburgerin Klaus Kärcher. Er bleibt laut Schröcksnadel als Berater tätig und kann auch weiterhin Sponsoren an Land ziehen. Schröcksnadel selber wolle aber nichts mehr mit ihm zu tun haben und kritisiert die Zusammenarbeit mit Kärcher aufs Schärfste:

 

„Ich bin seit 25 Jahren Präsident im Skiverband, hab nie einen Euro kassiert und meine Spesen immer selber bezahlt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 18.05.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use