Demnächst auf O-TON.AT:

"Bedürftige Kinder leben im Schnitt um sechs Jahre kürzer!": 'Frühe Hilfen' begleitet junge Familien

12.08.2015

© sathyatripodi / pixaybay.com

Zielgerichtete und unterstützende Familienbegleitung von der Schwangerschaft bis zum Kindesalter von drei Jahren, sollen das Leben von Mütter und Kinder in Österreich in Zukunft leichter machen. In fünf Modellregionen errichteten die Gebietskrankenkassen Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten Strukturen, um bedürftigen Familien in dieser wichtigen, aber oft schwierigen Zeit zu helfen. Erfahrungen aus Österreich zeigen, dass rund 5-7 Prozent der Familien in den ersten Lebensjahren eines Kindes Unterstützungsbedarf haben. Laut Studien aus Deutschland weisen rund 10 bis 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen ernsthafte Schwierigkeiten in ihrer Sozialentwicklung auf. Fast die Hälfte ist von leichten bis mittleren Schwierigkeiten betroffen. Die Ursachen für diese Entwicklungsauffälligkeiten liegen sehr häufig in der frühesten Kindheit und in einem unzureichenden Bindungsaufbau zur elterlichen Bezugsperson. Wenn hier nicht unterstützend eingegriffen wird, kann das laut Prim. Dr. Klaus Vavrik, Präsident der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit, nachhaltige Folgen für das Leben der Betroffenen haben: 

Dass die Kinder aus diesen Belastungen dann auch Schwierigkeiten in ihren Entwicklungen, in ihrer Biographie haben und teilweise aus diesen drei bis fünf Prozent der Familien stammen, die unter starken psychosozialen Belastungen leben, dass die dann deutlich höhere Raten an Suchtentwicklung haben, Störungen des Sozialverhaltens bis hin zu Depressionen, dass sie häufiger Verfunfallen, dass sie häufiger Asthma haben, weil sie dann auch in Gegenden wohnen, wo die Feinstaubbelastung höher ist - Ausfallstraßen zu Autobahnen oder ähnliches...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 30.01.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use