Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Universitäten öffnen Türe für Flüchtlinge: Initiative MORE stellt kostenfreie Studienangebote bereit

17.09.2015

© unsplash | pixabay.com

Die Flüchtlingsthematik beschäftigt derzeit das ganze Land. Nachhaltige Hilfe, die über die Erstversorgung hinaus geht, bieten nun auch die österreichischen Universitäten an. Mit der Initiative MORE soll AsylwerberInnen und Asylberechtigten der Zugang zur Bildung erleichtert werden. Ab dem Wintersemester werden daher spezielle Angebote für Flüchtlinge bereit gestellt. Derzeit nehmen 16 Universitäten an der Initiative teil. Vizepräsident der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) Gerald Bast geht jedoch davon aus, dass noch alle Universitäten zusagen werden:

 

„Es gibt an den Universitäten unglaublich tolle Angebote, die in fantastisch kurzer Zeit auf die Beine gestellt wurden und werden. Das Angebot wächst täglich. Es nehmen jetzt fast alle Universitäten teil. Das geht von Öffnung der Bibliotheken für 24 Stunden über die Teilnahme an Universitätschören bis zu Sprachkursen, die zum Teil extra für Flüchtlinge veranstaltet werden. Es wird Buddy-Systeme geben, wo Flüchtlinge, die in ein Studium einsteigen wollen, betreut werden. Lehrveranstaltungen von Mathematik über Gesang, Graphik, Design bis zu Video, Zeichnen oder Physik werden geöffnet. Und es gibt das Angebot, Workshops von und für Flüchtlinge zu machen.“

 

Der Fokus liegt dabei auf den beiden Bereichen Sprache und Sport. Zudem sollen bürokratische Hürden bei der Aufnahme eines Studiums verringert werden und die Studienbeiträge für Flüchtlinge wegfallen. Uniko-Präsident sowie Rektor der Universität Salzburg, Heinrich Schmidinger, betont, dass es um den Austausch von Wissen geht, denn viele der ankommenden Flüchtlinge sind hochgebildet...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 22.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use