Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Niessl eröffnet Burgenländischen Frauenlauf: Landesrätin Dunst ist jedes Jahr am langsamsten

27.09.2015

© JeniaHamminger

Zum bereits dritten Mal hat heuer der Burgenländische Frauenlauf in Mörbisch am See stattgefunden. Ausgetragen wurde der sportliche Wettstreit in drei Bewerben mit Laufstrecken über 4,6 und 7,2 km, sowie eine eigene Nordic-Walking Strecke über 4,6 Kilometer. Die Idee dazu wurde 2013 von der burgenländischen Landesrätin Verena Dunst geboren, die Frauen dazu motivieren möchte durch Sport länger gesund zu bleiben. Auch sie nimmt jedes Jahr am Frauenlauf teil, obwohl der sportliche Ehrgeiz für sie nicht im Vordergrund steht:

„Ich war jedes Jahr die Letzte, die durch das Ziel gegangen ist und das freut mich auch, weil schön langsam glaube ich, bin ich eine Institution: Die, die zwar mitgeht, aber am langsamsten geht, weil Sie sich am besten unterhält und die mit dem wenigsten sportlichen Ehrgeiz. Was möchte ich damit? Einfach jenen Mut machen, die sagen „Okay, ich bin zwar keine Läuferin, keine Sportlerin - aber mir geht es um das Gesellschaftliche, um das Vernetzen, um einen wunderschönen Sonntag beim Frauenlauf und das haben wir wieder geschafft."

Gab es im ersten Jahr noch 300 Teilnehmerinnen hat sich 2015 die Zahl der Bewerberinnen mit über 700 mehr als verdoppelt. Das freut auch den burgenländischen Landeshauptmann in seiner Funktion als Sportreferent, da sportliche Frauen auch gesunde Frauen sind. Hans Niessl:

„Ich denke es ist eine großartige Aktion. Wenn 700 Frauen an einem Lauf teilnehmen, zeigt das, dass die burgenländischen Frauen sehr sportlich sind. Ich glaube, dass es in der heutigen Zeit sehr wichtig ist, da man viele Berufe hat wo man wenig Bewegung macht - deshalb sollte man Sport betreiben. Das gleicht aus, das fördert die Gesundheit, das löst den Stress...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 14.07.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use