Demnächst auf O-TON.AT:

„Wir fahren den Planeten an die Wand“: Klimaschutzkonferenz in Paris als letzte Chance

12.11.2015

Rudolpho Duba / pixelio.de

Die UNO-Klimaschutzkonferenz, die am 30. November in Paris startet, sei die letzte Chance darauf, die Klimaerwärmung noch in den Griff zu bekommen, warnen Vertreter der Allianz für Klimagerechtigkeit heute im Rahmen einer Pressekonferenz. Über 80 Staats- und Regierungschefs werden an der Konferenz in Frankreich teilnehmen, unter ihnen der amerikanische Präsident Barrack Obama, Chinas Staatspräsident Xi Jinping und der indische Ministerpräsident Narendra Modi. Die Allianz für Klimaschutz kritisiert die Rolle Österreichs im internationalen Klimaschutz hart. Man sei vom Vorreiter zum Nachzügler geworden. GLOBAL 2000 Klimasprecher, Johannes Wahlmüller, wird ebenfalls an der Konferenz teilnehmen:

„Wir stehen nur wenige Wochen vor der Klimaschutzkonferenz in Paris. Wenn wir es jetzt nicht schaffen die globale Erwärmung einzudämmen, die richtigen Beschlüsse zu fassen, dann fahren wir diesen Planeten an die Wand. Wir haben aber nur diesen einen. Wir sehen hier dringenden Handlungsbedarf, auch der österreichischen Bundesregierung, die aus unserer Sicht wirklich tatenlos und planlos daneben steht. Es gibt keine einzige brauchbare Klimaschutzinitiative, die dieses Jahr von der Bundesregierung auf den Weg gebracht wurde. Das ist viel zu wenig. In allen Szenarioprognosen sehen wir, dass Österreich seine 2020 Ziele mit den bestehenden Maßnahmen nicht erreichen wird. Und unsere 2020 Ziele sind sehr niedrig.“

So niedrig gesteckt seien die Ziele, erklärt Wahlmüller, dass damit der Pfad zum Zwei-Grad-Ziel nicht erreicht werden kann. Das sogenannte Zwei-Grad-Ziel, und Wege um es zu erreichen, sind das Kernthema der Konferenz in Paris. Es besagt, dass die Erderwärmung bis zum Jahr 2100 auf maximal zwei Grad Celsius eingedämmt werden soll...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 28.01.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use