Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

1,3 Mrd. Tonnen Lebensmittel landen jährlich auf dem Müll: „Wir brauchen hier gesetzliche Vorgaben"

03.06.2016

© Timo Klostermeier | pixelio.de

In Österreich werden jedes Jahr 800.000 Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen. Etwa 500.000 Tonnen davon gelten nach Schätzungen von Abfall-Experten als vermeidbar. Der größte Teil des Lebensmittel-Müllbergs entfällt dabei auf die privaten Haushalte. 206.000 Tonnen an vermeidbaren Lebensmittelabfällen und Speiseresten landen jährlich in den Bio- und Restmülltonnen. Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt in Wien:

„Vielen Menschen war lange Zeit nicht bewusst wie viele Lebensmittel sie eigentlich wegwerfen. Jeder denkt, es ist nur er selbst, der beim Billa einen Dreierpack kauft, ihn im Kühlschrank zwischenlagert und dann ungeöffnet in den Müll weitergibt. Auch ich bin da nicht frei von Sünde, wenn man das so sagen will. Wenn man eine große Familie versorgen muss, kauft man eben ein bisschen auf Reserve. Durch Kampagnen bemerkt man dann, dass es vielen Menschen so geht. Wir haben ausrechnen lassen, dass pro Haushalt 400 Euro jährlich anstatt im Magen, im Müll landen. Wir sprechen da von 70.000 Tonnen Restmüll, das sind 7.000 Müllwägen, die mit intakten Lebensmitteln gefüllt sind, alleine in Wien.“

Im Rahmen des Vienna Food Festivals, das von heute (Freitag 03.06., Anm.), bis Sonntag im Hof des Wiener Rathauses stattfindet,  soll nicht nur die Koch- und Esskultur hochleben. Begleitend findet auch ein Symposium statt, das den Status Quo in Sachen Lebensmittelabfall aufzeigt und Möglichkeiten diskutiert, diese Abfälle zu reduzieren. Eine der Referentinnen ist die Abfallexpertin Felicias Schneider von der Boku Wien:

„Laut einer Schätzung der UNO-Landwirtschaftsorganisation werden weltweit jedes Jahr rund 1,3 Milliarden Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 18.06.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use