Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Mindestens 560 Millionen Hepatitis Erkrankte weltweit: Lebererkrankung oft jahrelang unerkannt

26.07.2016

Darko Stojanovic/ pixabay.com

Weltweit leidet einer von zwölf Menschen an chronischer Hepatitis B- oder Hepatitis C-Erkrankung. Unter diesen Namen versteht man in der Medizin eine durch eine Virusinfektion hervorgerufene Entzündung der Leber. Allerdings wissen die wenigsten Leute davon, denn warnende Symptome bleiben oft Jahre lang aus. Erhöhte Leberwerte bei Routineuntersuchungen können ein erstes Warnsignal sein, das jedoch oft ignoriert wird. Sowohl Hepatitis B und C können nach Jahren zu Zirrhose und Leberkrebs führen. Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages am 28. Juli haben sich europaweit führende Experten, Fachärzte und Interessenvertretungen wie die Hepatitis Hilfe Österreich (HHÖ) vereinigt, um Hepatitis B und C bis zum Jahr 2030 zu eliminieren. Auch Angelika Widhalm, Vorsitzende der Hepatitis Hilfe Österreich, warnt davor, dass diese Krankheiten schon in naher Zukunft zu einem echten Problem für die globale Gesellschaft werden könnten:

„Wir haben 380 Millionen Leute weltweit, von denen wir wissen, dass sie mit Hepatitis B betroffen sind. Und wir haben 180 Millionen auf der Welt, von denen wir wissen, dass sie Hepatitis C haben. Allerdings muss man bedenken: Von den meisten wissen wir es nicht. Täglich kommen zu uns die Menschen herein, die einen Zufallsbefund bekommen haben. Aber wir müssen uns darum kümmern, das ist nur die Spitze des Eisberges. Die Lebererkrankungen sind an und für sich ein absolut globales Thema. Denn die Fettleber ist schwer im Kommen. Und die Fettleber bedeutet eine echte Volkskrankheit und eine Bedrohung unserer Volksgesundheit. Da müssen wir rechtzeitig dagegen etwas tun und rechtzeitig Aktivitäten setzen. Wir müssen die Bevölkerung informieren, wir müssen ein Bewusstsein dafür schaffen, damit wir hier keine Spätfolgen haben, die wir nachher nicht mehr in den Griff kriegen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use