Demnächst auf O-TON.AT:

Über 50% der Eltern haben mangelndes Erziehungswissen: Studie des BMFJ deckt Bildungslücken auf

27.07.2016

© BMFJ / Alwasiah

Weniger als die Hälfte der österreichischen Eltern weiß über Erziehungsthemen ausreichend Bescheid – zu diesem Ergebnis kommt eine vom ÖIF (Österreichisches Institut für Familienforschung) durchgeführte Studie, die das Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) gefördert hat. Abgefragt wurden etwa Themenbereiche rund um die Entwicklungspsychologie des Kindes, Erziehungswerte, Konflikte in der Familie sowie der Umgang mit Medien, Schule und Lernen. Um die Wissenslücken bei Erziehungsfragen zu füllen, bietet das BMFJ nun verstärkt Elternberatungen online und persönlich an. Sophie Karmasin, die Bundesministerin für Familien und Jugend, verdeutlicht die Dringlichkeit der Elternbildung:

„Wissen war für uns eine wichtige Fragestellung: Inwieweit sind Eltern über die Grundprinzipien der Erziehungserkenntnisse informiert? Hier müssen wir schon Bildungslücken feststellen. Nämlich nur 47 Prozent der Eltern können dreiviertel der Wissensfragen richtig beantworten. Hier orten wir weiteren Bedarf der Steigerung der Erziehungskompetenz. Wir haben hier vielfältige Angebote, die zur Verfügung stehen.“

Zu den Angeboten des BMFJ zählen unter anderem Online-Informationsmaterial und Apps sowie Bildungskurse für Eltern in diversen gemeinnützigen Einrichtungen. Ziel ist es Schwierigkeiten in der Eltern-Kind-Beziehung vorzubeugen. Dabei geht es nicht darum, den Eltern einen bestimmten Erziehungsstil aufzudrängen. Vielmehr soll das Erziehungswissen erweitert und in den persönlichen Erziehungsstil integriert werden. Sophie Karmasin zu den einzelnen Erziehungsformen:

„Ja, es gibt Erziehungsstile. Es gibt drei grundlegende Erziehungsstile, die in der Studie gefunden werden können...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use