Demnächst auf O-TON.AT:

Kern äußert Kritik an CETA und TTIP: SPÖ-Mitglieder sollen Kurs bestimmen

02.09.2016

SPÖ / Johannes Zinner

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Bundeskanzler Christian Kern am Freitag große Bedenken hinsichtlich der Freihandelsabkommen CETA und TTIP geäußert und eine SPÖ-Mitgliederbefragung zu diesem Thema angekündigt. Die SPÖ startet dafür die Informationskampagne „CETA/TTIP – Unsere Meinung zählt“, die Vor- und Nachteile der Abkommen erläutern soll. Damit möchte der Kanzler auf vermehrt geäußerte Ängste der Bevölkerung reagieren. Laut SPÖ könnte Österreich von den Handelsabkommen profitieren, durch den Wegfall von Zöllen, mehr Beschäftigung und der generellen Stimulation der Wirtschaft. Im Gegenzug befürchten die Sozialdemokraten jedoch, dass Sozial- und Arbeitsstandards bedroht oder öffentliche Dienstleistungen liberalisiert werden. Zusätzlich könnten nationale Gesetze von ausländischen Investoren über Sondergerichte beeinflusst und Qualitätsstandards von Produkten und Technologien gedrückt werden. Vor allem Bereiche der staatlichen Vorsorge sieht Bundeskanzler und SPÖ-Chef Kern durch CETA gefährdet:

„Wir haben Sorge was den Liberalisierungs- und Privatisierungsdruck auf sogenannte Bereiche der Daseinsvorsorge bedeutet. Wir haben die Situation, dass bei CETA ein Verfahren von sogenannten Negativlisten gewählt worden ist. Also es wird definiert was nicht privatisiert und dereguliert werden muss. Alles was da nicht draufsteht, ist der Deregulierung und Privatisierung auszusetzen. Damit haben wir keine Freude, damit haben wir ein nennenswertes Problem, weil wesentliche Bereiche der staatlichen Vorsorge und des Gemeinwohls darin nicht abgebildet sind. Das ist etwa die Abwasserversorgung, die Abfallentsorgung, der soziale Wohnbau sowie die Strom- und Gasversorgung, die hier auf dieser Liste definitiv fehlen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 28.01.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use