Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

„Patientensicherheit im Fokus“: Hauptverband für flächendeckenden Einsatz von e-Medikation bereit

27.09.2016

© jarmoluk | pixabay.com

Der Hauptverband der Sozialversicherungsträger meldet heute (Dienstag, Anm.), dass die sogenannte e-Medikation bereit für den österreichweiten Einsatz ist. Im Rahmen der e-Medikation können sämtliche Arzneimittel in der elektronischen Gesundheitsakte von Versicherten erfasst werden. Dies sei ein wichtiger Beitrag, um für mehr PatientInnensicherheit zu sorgen, sagt Ulrike Rabmer-Koller, Vorsitzende des Verbandsvorstandes im Hauptverband. Seit Mai läuft im steirischen Deutschlandsberg der Probebetrieb. 30 Vertragsärzte, neun Apotheken, das Landeskrankenhaus und ein Pflegeheim haben teilgenommen. Rabmer-Koller zeigt sich mit dem Probebetrieb zufrieden, die Kinderkrankheiten des Systems seien überwunden:

„Insgesamt wurden in diesem Probebetrieb bereits 57.000 Verordnungen in die e-Medikation eingegeben. Damit sieht man, dass alleine in einem kleinen Raum schon sehr viel eingegeben wurde und damit auch entsprechend genutzt werden kann. Wir haben auch von den teilnehmenden Ärzten, Ärztinnen und Apotheken positives Feedback erhalten. Das spornt uns natürlich auch an, relativ rasch den Rollout voranzutreiben, um hier auch wirklich für die Patientensicherheit zu sorgen.“

Besonders nützlich kann die sogenannte e-Medikation sein, um mitunter sehr gefährliche Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Medikamenten zu erkennen und so zu vermeiden. Eine aktuelle Studie an über 75-jährigen PatientInnen hat gezeigt, dass bei 30 Prozent inadäquate Medikamente verabreicht wurden, bei 7,6 Prozent wurden Doppelverordnungen gefunden, bei 23,4 Prozent kam es zu Fehldosierungen und bei 65,8 Prozent wurden potentielle Wechselwirkungen entdeckt. Angelika Bischof hat als Apothekerin am Probebetrieb teilgenommen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 03.12.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use