Demnächst auf O-TON.AT:

Größte Untersuchung zum Thema Wohnqualität: "Baumaterialien beeinflussen Gesundheit"

17.02.2017

© Baumit

Zwei Jahre lang haben Wissenschaftler aus Bauphysik, Bauchemie und Medizin im Viva-Forschungspark über fünf Millionen Daten analysiert, um den Einfluss von Baustoffen auf die Gesundheit der Menschen zu untersuchen. Ziel der Forschung war es herauszufinden, wie man ein gesundes Haus bauen kann, um so die Wohnqualität zu steigern. Mag. Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, fasst die Erkenntnisse dieser Untersuchung zusammen:

„Es ist eindeutig und signifikant bewiesen, dass Bauweisen und Baustoffe einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit und die Wohnqualität haben. Und wir können heute sagen: Wie baut man ein gesundes Haus, wenn man neu baut und was hat man zutun, wenn wir vor einer Sanierung stehen.“

Teil der Untersuchung war es Probanden das Raumgefühl in unterschiedlichen Räumen bewerten zu lassen. Da die meisten ähnliche Bewertungen abgegeben haben gehen die Experten davon aus, dass Gesundheit und Wohlfühlfaktor nicht von subjektiven Eindrücken bestimmt wird, sondern tatsächlich die Bauweise und verwendeten Materialien widerspiegeln:

„Wenn man über gesundes Bauen nachdenkt, gibt es eigentlich drei Eckpfeiler. Drei ganz wesentliche Dinge, an die man immer denken muss. Die sind: Dämmung first – vergessen Sie über gesundes Wohnen nachzudenken, wenn Sie ein schlecht gedämmtes Haus haben. An allererster Stelle steht die thermische Qualität, sowohl im Sommer als auch im Winter. Die zweite ganz klare Kernbotschaft ist: Masse ist klasse. Je schwerer die Mauern des Gebäudes sind, je massiver das Haus, desto leichter tut man sich dann, um gesundes Wohnen zu gewährleisten. Und die inneren Werte – auf zwei Zentimeter kommt es an...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use