Demnächst auf O-TON.AT:

Heute ist World Sleep Day: 30 Prozent aller ÖsterreicherInnen schlafen schlecht!

17.03.2017

S.Hofschläger / Pixelio.de

Heute ist World Sleep Day. 2008 von der "World Association of Sleep Medicine" ins Leben gerufen, soll dieser Tag die Vorteile eines guten und gesunden Schlafes ins Bewusstsein rufen und gleichzeitig auf die Probleme aufmerksam machen, die mit schlechtem Schlaf einher gehen. So leiden rund ein Drittel aller ÖsterreicherInnen regelmäßig an Schlafstörungen. Sie können nicht einschlafen, wachen häufig kurz auf, liegen nächtelang wach im Bett oder schnarchen. Univ. Prof. Dr. Manfred Walzl von der Initiative „Gesunder Schlaf“ fasst einige Folgen von Schlafmangel zusammen:

„Die Folgen merkt ja jeder selbst. Wenn sie 17 Stunden wach sind und keinen Alkohol trinken, fahren sie wie mit 0,5 Promille. Zu wenig Schlaf bringt Konzentrationsprobleme und Aufmerksamkeitsdefizite. Außerdem hat man weniger Freude am Leben. Das lässt sich der Körper nicht gefallen. Wer zu wenig schläft, hat ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko, öfter psychische Probleme und ist in seiner Lebensqualität eingeschränkt.“ 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass Schlafprobleme in Zukunft in ihrer Bedeutung annähernd auf einer Stufe mit Lungenkrebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen werden. Neben Erkrankungen und mentalen Belastungen sind Schlafstörungen auch sehr oft auf äußere Faktoren wie Stress, Lärm und unregelmäßige Lebensführung zurück zu führen. Dr. Heidemarie Abrahamian erklärt woran man erkennt, dass man an einer Schlafstörung leidet: 

"Eine richtige Schlafstörung liegt dann vor, wenn es zumindest an mehreren Tagen in der Woche über eine Dauer von mindestens vier Wochen zu Problemen beim Einschlafen oder Durchschlafen kommt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use