Demnächst auf O-TON.AT:

Erleichterung für Patienten bei CT und MR-Untersuchungen: WKÖ und Hauptverband erzielen Einigung

29.03.2017

Monika Torloxten / pixelio.de.

PatientInnen dürfen ab sofort mit kürzeren Wartezeiten bei Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MR)-Untersuchungen rechnen – das versichern die Gesundheitsbetriebe der Wirtschaftskammer Österreich und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger, die sich gestern, Dienstag, auf eine Lösung geeinigt haben. Die getroffene Vereinbarung hebt die im Jahr 2009 beschlossene Kostenobergrenze für CT und MR-Untersuchungen auf, die zu den langen Wartezeiten für PatientInnen geführt hat. Ab sofort sollen durch Überstunden zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden, um die bestehenden Wartezeiten bis Ende 2017 abzuarbeiten. Bis dahin verkürzen sich die Wartezeiten also, die nun vereinbarten Fristen sollen spätestens ab 2018 eingehalten werden. Die verkürzten Wartezeiten sollen außerdem KassenpatientInnen ebenso schnell einen Termin für ihre Untersuchung bieten wie Privatversicherten. Albert Maringer, Vorsitzender im Ausschuss für Krankenversicherung im Hauptverband, über die Eckpunkte der Vereinbarung, die Österreich in puncto Wartezeit bei CT und MR-Untersuchungen europaweit an die Spitze katapultiert:

„Wir haben es für CT und MRT zusammengebracht, dass wir einerseits bei CT eine maximale Wartezeit von zehn Arbeitstagen erreicht haben. Innerhalb dieser Zeit sollen die Versicherten diese Untersuchung bekommen. Bei MRT haben wir es geschafft, dass die Untersuchung innerhalb von 20 Arbeitstagen stattfindet. Was mich besonders freut ist, dass einerseits der behandelnde Arzt gemeinsam mit den Radiologen eine Diskussion führen kann und, wenn es medizinisch notwendig ist, innerhalb von fünf Tagen diese Untersuchung zur Verfügung stellen kann. Ebenso freut es mich andererseits, dass wir eine Offenlegung der Wartezeiten erreicht haben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 03.12.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use