Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Rekordstrafe von 2,42 Milliarden gegen Google: Verein Cobin Claims bereitet Sammelklage vor

29.06.2017

©377053 | pixabay.com

Der Verein Cobin Claims bereitet eine Sammelklage gegen den Suchmaschinenriesen Google vor. Vorgestern wurde von der EU-Kommission eine nicht rechtskräftige Entscheidung veröffentlicht, in der Google vorgeworfen wird, seine marktbeherrschende Stellung - Google dominiert den Suchmaschinenmarkt mit etwa 90 Prozent Marktanteil - zum Nachteil von Unternehmen und privaten Internet-Nutzern missbraucht zu haben. Benedikt Wallner, einer der Anwälte des Expertengremiums von Cobin Claims:

„Da wurde der freie Markt zwischen den Wettbewerbern durch Google beeinträchtigt. Die EU-Kommission hat dafür eine Strafe in der Höhe von 2,42 Miliarden Euro verhängt. Das ist mit Abstand die höchste Strafe, die es je gegen einen Einzelnen gegeben hat.“

Sollte die Entscheidung der Kommission Rechtskraft erlangen, kommen sowohl Privatpersonen, Unternehmen, als auch Investoren in die Aktie von Google als Geschädigte in Frage. In einem ersten Schritt wendet sich Cobin Claims nun mit einem Aufruf an geschädigte Unternehmer:

„In erster Linie wenden wir uns jetzt an Unternehmer. Diese Unternehmer können entweder geschädigt sein, weil sie nicht mit Google Verträge eingegangen sind, und deshalb auf Suchergebnissen sehr weit hinten gelistet sind. Oder weil sie sich dem Diktat von Google ergeben haben, Verträge eingegangen sind und Preise bezahlt haben, damit sie auf der Google-Website ganz oben stehen.“

Betroffen sind laut Cobin Claims vor allem kleine und mittlere Unternehmen. Ein rechtliches Vorgehen gegen Großkonzerne wie Google ist für diese Unternehmen schwierig, zeitaufwändig und kostspielig. Cobin Claims sammelt Ansprüche und bietet diesen Firmen so die Möglichkeit zu ihrem Recht zu kommen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use