Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Am 20. November ist Welttag der Kinderrechte: Jedes 4. Kind in Österreich erlebt häusliche Gewalt

17.11.2017

192635 / pixabay

Gewalt in der Familie ist für viele Kinder auch heutzutage immer noch Realität. Laut Zahlen der UNO werden weltweit zwischen 133 und 275 Millionen Kinder Zeugen von häuslicher Gewalt. Studien, die sich dieses Problems angenommen haben, gehen nach heutigem Erkenntnisstand davon aus, dass zwischen 10 und 30 Prozent der schulpflichtigen Kinder mit Gewalt in der Elternbeziehung konfrontiert sind. Am 20. November ist der Welttag der Kinderrechte, anlässlich dessen Familienministerin Dr. Sophie Karmasin heute, Freitag, gemeinsam mit Vertreterinnen der Österreichischen Kinderschutzzentren im Rahmen einer Pressekonferenz auf diese Problematik hinweist. Denn auch Österreich ist hier stark betroffen, wie die Familienministerin erklärt:

„Hier haben wir erschreckende Zahlen, dass nämlich jedes vierte Kind in Österreich mit häuslicher Gewalt aufwächst. Jedes vierte Kind sieht mit an, wie sich Eltern handgreiflich streiten, wie sich sich gegenseitig beschimpfen, erniedrigen oder beleidigen und wo es eben auch zu Handgreiflichkeiten kommt. Und die Folgen von solchen Erlebnissen sind für Kinder natürlich nachhaltig und weitreichend. Nicht nur, dass sie sich im Moment ohnmächtig fühlen, dass sie unter enormen Stress stehen, sondern dass sie nicht wissen, wie sie darauf reagieren müssen, weil sie ja letztlich ihre geliebten Eltern sehen, die handgreiflich streiten. Teilweise resultiert das dann auch darin, dass sich die Kinder verantwortlich fühlen.“

30 bis 60 Prozent der Kinder, die im Kontext der häuslichen Gewalt aufwachsen, leiden selbst unter Gewalt, die von Körperstrafen, erheblichen Misshandlungen bis hin zu sexuellem Missbrauch reicht. Das führt dann dazu, dass das Zuhause nicht mehr als Sicherheitsort wahrgenommen wird, sondern Stress erzeugt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 22.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use