Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Bedarf an Kinder-Kriegstraumatherapie steigt: TherapeutInnen weisen auf Beitrag zu Integration hin

15.03.2018

boy-1666611_1280

Obwohl inzwischen weniger Menschen mit Fluchterfahrung nach Österreich kommen, steigt die Anzahl von an den Folgen von Flucht traumatisierten Kindern mit Bedarf an therapeutischer Unterstützung weiterhin an – das zeigt die gesteigerte Nachfrage des Beratungszentrums für Folter- und Kriegsüberlebende Hemayat, das seit 10 Jahren auf Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen spezialisiert ist. Im Zentrum betreut wurden im Jahr 2017 1.309 KlientInnen aus 51 Ländern. Davon sind 237 Minderjährige, die meisten haben Flucht, Verfolgung oder die Folgen davon erlebt. Dolmetschgestützte Spiel-, Kunst-, Gesprächs- und Bewegungstherapien sollen den Betroffenen helfen mit dem Erlebten umgehen zu lernen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Aufgrund des großen Andrangs werden Einzeltherapieplätze allerdings immer knapper. Die Einrichtung versucht auf die Entwicklung mit Gruppentherapien zu reagieren, wie Geschäftsführerin Cecilia Heiss erklärt. Für sie bedeutet rechtzeitige therapeutische Unterstützung für Betroffene auch eine grundlegende Voraussetzung für Integration:

„Es kommen zwar immer weniger Asylsuchende nach Österreich, aber der Bedarf an therapeutischer Unterstützung für traumatisierte Kinder steigt bei uns immer noch an. Wir haben jetzt aktuell 88 Kinder auf der Warteliste für Psychotherapie. Das heißt, dass auch die Wartezeit bei den Minderjährigen mittlerweile ein Jahr beträgt. Also da ist es dann tatsächlich so, dass wir sagen müssen, wir melden uns nächstes Jahr auch wenn eigentlich völlig offensichtlich ist, dass das nicht geht. Wir versuchen besonders in diesem Bereich mit Gruppentherapie entgegenzusteuern, also Kunst- und Kindertherapiegruppen, um etwas anbieten zu können und die Betroffenen in diesen schwierigen Situationen nicht alleine zu lassen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 01.10.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use