Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Entfremdung von Eltern und Kindern : Verein "Väter ohne Rechte" fordert Änderung im Familienrecht

25.04.2018

StockSnap/pixapay.com

Heute, der 25. April, ist internationaler PAS-Tag. PAS steht für "Parental Alienation Syndrom" und bezeichnet die Entfremdung von Kindern zu ihren Elternteilen. Pro Jahr sind in Österreich rund 20.000 Kinder von einer Trennung ihrer Eltern betroffen, eine Situation, die eine Entfremdung oftmals begünstigt. Der Verein „Väter ohne Rechte“ nahm den heutigen Tag zum Anlass, um auf dieses Phänomen aufmerksam zu machen und darauf hinzuweisen, dass PAS in Österreich noch zu wenig Beachtung bekommt. Martin Morauf, Obmann des Vereins „Väter ohne Rechte“, über die Problematik:

„PAS, was bedeutet das? Gemeint ist damit das vorsätzliche Aufhetzen von Kindern im Trennungskonflikt gegen den anderen Elternteil, bis ihn diese völlig ohne Grund ablehnen. Deshalb haben wir vom Verein Väter ohne Rechte diesen Tag gewählt, um über den Status quo von Kinderrechten, die Situation von Trennungskindern und über Inobhutnahme zu berichten. Beginnend mit dem Familienrecht stellen wir fest, dass das Recht von Kindern auf beide Eltern in Österreich nur mangelhaft geschützt wird. Gleichberechtigte und gleichteilige Elternschaft nach Trennungen, wie sie der Europarat bereits seit 2015 fordert, wird in Österreich zwar schon von der Mehrheit der Bevölkerung befürwortet, aber die gesetzlichen Grundlagen dafür sind noch nicht einmal annähernd geschaffen. Nach wie vor werden Kinder tagtäglich ohne jede Konsequenzen für die Täter als Waffe im Trennungskrieg missbraucht.“

Neben Scheidungskindern sind auch besonders jene Kinder von PAS betroffen die fremd untergebracht sind, etwa in Jugendheimen. Laut dem Verein verlangen einige Jugendheime Besucherkosten zwischen 80 und 120 Euro, was von vielen betroffenen Eltern nicht geleistet werden kann...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 22.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use