Demnächst auf O-TON.AT:

Studie über Privatausgaben: ÖsterreicherInnen geben mehr Geld für Freizeit und Kunst aus

15.05.2018

shopping-2789216_1280

Die ÖsterreicherInnen geben im Verhältnis mehr für ihre Freizeit aus als noch im Vorjahr – das zeigt eine vom Handelsverband beauftragte Studie über Privatausgaben von heimischen Haushalten. Insgesamt stiegen diese Haushaltsausgaben laut Studie im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um fast vier Prozent und machen damit 182,7 Milliarden Euro aus. Davon wurden 60,8 Milliarden Euro für Waren aus dem Einzelhandel umgesetzt. Ein Trend zeichnet sich vor allem zu Ausgaben ab, die die Freizeit betreffen, darunter Urlaub, Restaurantbesuche oder Essenslieferungen und Konzertbesuche. Diese Freizeitausgaben werden immer mehr über Onlinedienste gebucht und bezahlt und bringen somit auch den E-Commerce, also Onlinehandel, zum Steigen, der derzeit zehnmal schneller wächst als der stationäre Handel. Mit Onlineeinkäufen verbuchen neben dem Distanzhandel ebenfalls auch Paketdienste Zuwächse, im letzten Jahr wurden 27 Prozent mehr Pakete ausgeliefert als noch im Jahr davor. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes, zieht Bilanz:

„Wir haben 182,7 Milliarden an privaten Haushaltsausgaben im Jahr 2017 festgestellt, das ist ein Zuwachs von 3,8 Prozent gegenüber 2016. Die privaten einzelhandelsnahen und Einzelhandelsausgaben liegen bei 105,9 Milliarden Euro. Hier sind auch die Ausgaben von Urlaub und Freizeit sowie der KFZ-Bereich inkludiert, auch das entspricht einem Wachstum von 3,9 Prozent. Die einzelhandelsrelevanten privaten Aufwendungen, also der Kernbereich, ist um 2,3 Prozent gewachsen und liegt bei 60,8 Milliarden Euro. Wir sprechen hier von nominellen Werten. Die Haushaltsabgaben sind damit im letzten Jahr stärker gestiegen als die Inflationsrate von zuletzt 2,1 Prozent.“

Im stationären Handel allgemein entfielen die meisten Ausgaben auf Nahrungs- und Genussmittel, Bekleidung und Hausrat...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 14.08.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use