Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Weltklimarat warnt vor Erderwärmung auf 1,5 Grad: EU muss Treibhausgasemissionen um 60% senken

15.11.2018

Free-Photos/pixabay.com

Bis 2050 muss die Welt frei von CO2-Emissionen sein, um einen globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu verhindern. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Bericht des Weltklimarates IPCC. Auf der bevorstehenden UN-Klimakonferenz vom 2. bis 14. Dezember in Katowice, Polen, soll ein entsprechendes Abkommen zur Umsetzung dieses Ziels beschlossen werden. Gegenüber dem Pariser Klimaschutzabkommen von 2017 muss es in Katowice dabei vor allem gelingen ein Regelwerk für die verbindliche Umsetzung der Klimaschutzziele zu formulieren. Johannes Wahlmüller, Klimasprecher von Global 2000 sagt über die Bedeutung einer gemeinsamen globalen Klimapolitik:

„Wenn man sich den derzeitigen Trend anschaut, dann würden wir die Temperaturzunahme von 1,5 Grad schon in den nächsten Jahrzehnten erreichen. Setzen wir nur die derzeitigen Zusagen der Staaten um, die derzeitigen Klimaschutzpläne, dann heißt das, dass die CO2-Emissionen in den nächsten Jahren nicht sinken werden, sondern dass sie weiter steigen werden. In zehn Jahren werden sie so hoch sein, dass das 1,5 Grad Ziel auch dann nicht mehr erreicht werden kann, wenn wir danach massiv reduzieren. Das heißt, wir fahren mit einem atemberaubenden Tempo gegen die Wand. Es ist entscheidend, dass wir von jetzt an in den nächsten zehn Jahren alles tun um das noch zu verhindern. Wir sehen auch, dass wir wirklich dramatische Auswirkungen erleben werden, wenn wir diese Temperaturmarke überschreiten. Wir reden von der Zunahme an Extremereignissen. Wir reden davon, dass hunderte Millionen Menschen von extremer Armut und Klimarisiken betroffen sein werden. Wir reden auch davon, dass Millionen zu Klimaflüchtlingen werden und dass die Zerstörung der Natur voranschreiten wird...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 02.07.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use