Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Fertigteige im Visier: LK-Lebensmittelcheck findet keine regionalen Angebote im Handel

14.01.2019

pixabay.com

Bereits zum zweiten Mal führte die Landwirtschaftskammer Niederösterreich den Lebensmittelcheck durch. Dieses Mal wurden Fertigteige unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind ernüchternd. Bei 32 überprüften Produkten aus 14 Filialen der wichtigsten Supermarktketten ist bei keinem einzigen die Herkunft der Rohstoffe nachvollziehbar. Franz Raab, Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer Niederösterreich erklärt das Ergebnis des LK-Lebensmittelchecks wie folgt:

„Was sind die bisherigen Ergebnisse des ersten Checks? Es wird bewusst, das positive, österreichische Image in der Vermarktung genutzt. Das heißt wir haben sehr viel rot-weiß-rot auf der Verpackung, - mit Fähnchen, Schleifen und Siegel. Es steht sehr oft hergestellt in Österreich, verpackt in Österreich. Bei Eigenmarken haben wir festgestellt, ist es besonders oft der Fall. Aber es ist nicht immer Österreich drinnen.“

Auffällig ist die Flut an Siegeln und eigenen Auszeichnungen, die sich immerhin auf 28 Verpackungen finden. Wie weit sich Konsumenten von den nicht aussagekräftigen Logos leiten lassen, kann nicht beurteilt werden. Das Herkunftsland der Teige ist bei der Hälfte der getesteten Produkte nicht bekannt. Irene Neumann-Hartberger, Präsidentin der Bäuerinnen NÖ erläutert das Ergebnis des LK-Lebensmittelchecks wie folgt:

„Die mengenmäßig größte Zutat, nämlich das Mehl – es wurden 30 Weizenmehlteige und 2 Dinkelteige getestet – geben an, dass nur ein einziger Erzeuger österreichisches Mehl verwendet. Auch wenn der Teig in Österreich hergestellt wurde, dann heißt das noch nicht, dass auch österreichisches Mehl verwendet wird. Und das ist jetzt für den Konsumenten eine Lotterie...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 01.10.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use