Demnächst auf O-TON.AT:

Österreichische Technik fürs Weltall: „Der Weltraum spielt wesentliche Rolle bei Digitalisierung“

12.09.2019

Unsplash.com

Die meisten europäischen Weltraumsatelliten schützt Thermalisolation aus Österreich vor den extremen Temperaturen im All, wie auch etwa alle derzeit mehr als 20 im Weltall befindlichen Satelliten von Galileo, dem „europäischen GPS“. Die RUAG Space GmbH mit Sitz in Wien ist mit einem Umsatz von rund 55 Millionen Euro der größte österreichische Weltraumtechnikbetrieb. Das Hochtechnologieunternehmen rüstet weltweit Satelliten und Trägerraketen mit Elektronik, Mechanik und Thermalisolation aus. Andreas Geisler, Leiter der Agentur für Luft- und Raumfahrt bei der Forschungsgesellschaft FFG:

„Das erste Mal ist RUAG aus dem Satellitengeschäft, wo sie sich ja schon eine herausragende Position erarbeitet haben, auch in das Trägergeschäft in Österreich eingestiegen und hat begonnen hier entsprechend auf Basis ihrer Kernkompetenz für die Ariane zu entwickeln. Wir sind heute an dem Punkt, wo sich das materialisiert. Sie können die ersten Produkte schon sehen, wir warten auf einen Erstflug der Ariane 6 nächstes Jahr und sind sehr stolz, dass quasi einer der wesentlichen österreichischen Kernkompetenzen hier jetzt auch bei der Ariane mitfliegt.“

Für den stark wachsenden kommerziellen Raumfahrtmarkt abseits von institutionellen Kunden wie ESA liefert RUAG Space Austria die gesamte Produktpalette von Elektronik, Thermalisolation, Mechanik und Bodenausrüstung (Satellitencontainer und -trolleys). Kunden sind etwa private Unternehmen, die beispielsweise im Telekommunikationsbereich tätig sind und mittels Satellitentechnik das Internet in entlegene Regionen der Welt bringen möchten. Urs Breitmeier, CEO RUAG:

„Wir machen nicht nur für die europäischen Trägerraketen Isolationen, wir machen für viele Statelitten Isolationen – so eben auch für das Projekt ONEWEB...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use