Demnächst auf O-TON.AT:

20% der Haushalte haben bereits ein Smart Meter: Vorteile für Energielieferanten, Netzwerkbetreiber

12.09.2019

Shane Rounce

Seit einigen Jahren findet zum Schutz des Klimas eine Umstellung des gesamten Energiesystems statt. Mit der Energiewende soll die CO2-reiche Energieerzeugung aus fossilen Brennstoffen möglichst weit reduziert werden und stattdessen Erneuerbare Energien zum Einsatz kommen. Smart Meter sind ein wichtiger Baustein dieser Energiewende. Nach und nach werden in ganz Österreich in weitgehend allen Haushalten die alten, mechanischen Stromzähler gegen digitale ausgetauscht. Bis Ende 2022 sollen 95% der Kundinnen und Kunden in Österreich mit einem Smart Meter versorgt sein. Leo Kammerdiener, bei der E-Control zuständig für Smart-Metering, erklärt wie fortgeschritten der Austausch bereits ist:
„Österreich befindet sich auf einem guten Weg. Laut unseren Erhebungen sind mit Ende 2018 sind zirka 16 Prozent der Smart Meter ausgerollt. Mit heutigem Tag kann man schätzen, dass rund 20 Prozent bereits ausgerollt sind. Was man aber auch sagen muss ist – die Netzbetreiber sind verpflichtet uns eine Vorschau zu übermitteln – , dass der Zielerreichungsgrad von 80 Prozent bis Ende 2020 nur sehr schwierig zu erreichen sein wird.“

Ein Grund dafür ist, dass Österreich – wie viele andere Länder auch – im Zuge der Mitte vergangen Jahres in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung, sehr hohe Sicherheitsstandards festgelegt hat. Das hat die Lieferanten und Zählerhersteller vor große Herausforderungen gestellt, wodurch es bei den Lieferterminen zu Verzögerungen gekommen ist. Bis Ende 2018 sind über 1.000.000 Smart-Meters installiert worden, was Vorteile für Energielieferanten, Netzbetreiber und Kunden brachte:

„Der Kunde hat in erster Linie eine genaue Abrechnung, die bisher gar nicht möglich war, weil die Zählerstände ja oft nur rechnerisch ermittelt wurden – zum Beispiel beim Wechsel...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 27.11.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use