Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Elternschaft nach Beziehungsende: Väter im Hürdenlauf

03.12.2019

Caleb Jones

Der Österreichische Familienbund hat 2019 eine qualitative Untersuchung durchgeführt, um der Frage nachzugehen, wie die partnerschaftliche Beziehung nach der Scheidung respektive der Trennung funktionieren kann, wie wichtig das den Eltern ist und wie die aktuellen Rahmenbedingungen dafür sind. Zu diesem Zweck wurden Intensivinterviews mit 26 Vätern, acht Müttern und sowie acht Unternehmen durchgeführt. Die Studie hat sich primär damit beschäftigt, wie Väter ihre Vaterrolle sehen, die eben nicht in einer aufrechten Beziehung mit der Kindesmutter stehen. Mag. Bernhard Baier, Obmann Österreichischer Familienbund, zu den Gründen für die Erhebung:

„Für uns als Familienbund ist das Kindeswohl zentral. Wir untersuchen und überlegen, welche politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit Kindererziehung und die Zeit des Kindseins möglichst gut funktionieren. Daher beschäftigen wir uns auch intensiv mit der Rolle der Väter und ihrer Einbindung in den Beziehungsprozess. Diese Untersuchung bot uns die Möglichkeit, besonders tiefgreifend zu fragen: Wie kann die Vaterrolle möglichst gut gelingen und welche Hürden gilt es in diesem Zusammenhang zu meistern?“

Laut Studienergebnis wollen Väter ihre Rolle aktiv und präsent anlegen: Zeit mit den Kindern verbringen, einen guten Gegenpol zum mütterlichen Einfluss darstellen, partnerschaftliche Beteiligung etc. Zwar möchte ein Drittel der befragten Väter „für seine Kinder da sein“, dennoch kümmern sich nach der Trennung meist noch die Frauen die um die gemeinsamen Kinder. Dabei ist Zeit ist eines der größten Probleme, mit denen getrennt lebende Eltern zu kämpfen haben und gerade im Berufsleben stellt dieser Faktor eine kaum einzunehmende Hürde dar...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 08.08.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use