Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Weltneuheit „Dampf ohne Gas“: Erste Hochtemperatur-Wärmepumpe steht in Österreich

25.01.2023

Takeda

In Österreich wird weltweit erstmals eine dampferzeugende Wärmepumpe in einem industriellen Betrieb integriert. Das Forschungsprojekt AHEAD (Advanced Heat Pump Demonstrator) zielt darauf ab, eine eine CO2-Reduktion von bis zu 90 Prozent an einem der größten Takeda-Arzneimittelproduktionsstandorte in Wien zu erreichen. Ein innovatives Projekt, das auch zukunftsweisend für andere Betriebe sein soll. Wieso diese Technologie wichtig für die Zukunft ist erklärt DI Dr. Veronika Wilk, AHEAD-Projektleiterin am AIT:

„Der wesentliche Energieeinsaetz in Industriebetrieben ist für die Bereitstellung von Prozesswärme. Das heißt, es werden dort Ströme aufgeheizt, es wird Wasser verdampft, es werden Produkte getrocknet und dort wird derzeit fast überall Erdgas eingesetzt. Wenn wir CO2-frei produzieren wollen, müssen wir einen Weg raus aus Gas finden und diesen Energieträger Erdgas ersetzen. Wenn wir Dampf bis 200 Grad brauchen, können wir das jetzt auch mit Wärmepumpen machen. Bisher war das nicht möglich. Und das ist das innovative an unserem Forschungsprojekt: Wir schließen hier diese Lücke, um hier wirklich viele Industriebetriebe mit einer erneuerbaren und zukunftsfähigen Technologie zu versorgen.“

Dieses technologische Vorzeigeprojekt untermauert die führende Rolle Österreichs in der Hochtemperatur- Wärmepumpenforschung und soll als Praxisbeispiel für die gesamte pharmazeutische Industrie und auch für viele andere Industriebetriebe und Branchen dienen, die ihre Prozesse CO2-frei gestalten möchten. DI Karl-Heinz Hofbauer, Leiter der Produktionsstandorte von Takeda in Wien und Vorstand der Takeda Manufacturing Austria AG:

„Wir haben uns ganz klar das Ziel gesetzt bis 2035 CO2-frei zu sein mit unserer industriellen Produktion bei Takeda...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 22.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use