Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

E-Control: Versorgungssicherheit weiter Priorität in der Regulierungstätigkeit

29.02.2024

Zbynek Burival

In einer Zeit des Wandels und der Herausforderungen im europäischen Gasmarkt und der Transformation des Energiesystems, steht Österreich vor einer kritischen Phase der Anpassung, um die Versorgungssicherheit von Energie zu gewährleisten. Die technischen und politischen Auswirkungen des Krieges zwischen der Ukraine und Russland haben die EU-Mitgliedsstaaten stark beschäftigt, doch trotz dieser Herausforderungen gibt es für Prof. DI Dr. Alfons Haber, MBA, Vorstand der E-Control, auch eine beruhigende Nachricht:

„Wir können die Versorgungssicherheit aktuell optimistisch gut einschätzen und als gesichert sehen. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen: Wir müssen eine Reihe von Maßnahmen setzen, damit die Versorgungssicherheit auch gegeben bleibt, leistbar und sicher ist. Wir müssen im Strombereich ausbauen und im Gasbereich müssen wir schauen, wie wir auch die Lieferungen diversifizieren. Das heißt, wo bekommen wir auch das Gas her, wenn es nicht aus Russland kommt? Und dieses Szenario ist absehbar.“

Sollte es erforderlich sein, wird Österreich Gas über drei Hauptlieferwege beziehen: Deutschland, Deutschland-Tschechien-Slowakei und Italien. Diese Routen versprechen sowohl ausreichende Mengen als auch die notwendige Leitungskapazität. Parallel zur Sicherstellung der Gasversorgung hat Österreich auch im Bereich der erneuerbaren Energien bedeutende Fortschritte gemacht, insbesondere bei der Photovoltaik. Die Kraftwerksleistung durch Photovoltaik hat 2022 einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht, ein Trend, der sich im Folgejahr noch verstärkt hat.

„Wir hatten im Erzeugungszubau wirklich einen Boom im Bereich der Photovoltaik...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 14.07.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use