Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Diabetes bei Kindern und Jugendlichen: Versorgung mit knappen Ressourcen

05.06.2024

Mykenzie Johnson

Die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) macht aktuell auf die prekäre Versorgungslage für Kinder und Jugendliche mit Diabetes aufmerksam. Es gibt zu wenige Personalstellen für die multidisziplinäre Betreuung in den Spezialzentren mit Ambulanz. Die zusätzlich erforderliche mobile Betreuung ist nur in einem Bundesland vollständig umgesetzt. Gerade bei Kindern, deren Betreuung und langfristige gesunde Zukunft von dieser Versorgung abhängt, ist es nötig, die benötigten Ressourcen bereitzustellen – ein Optimalszenario, von dem Österreich noch ein gutes Stück weit entfernt ist. Ao.Univ.Prof. Dr. Birgit Rami-Merhar, MBA, Medizinische Universität Wien:

„Es gab eine österreichweite Umfrage unter kinderärztlichen Zentren, sprich Krankenhäusern mit Diabetesambulanzen, die befragt worden sind, wie viele Kinder und Jugendliche sie mit Diabetes betreuen und wie viele Personen und wie viele Stunden pro Woche sie sich damit beschäftigen können. Und das Ergebnis war ein eklatanter Mangel an Personen, die sich um diese Kinder kümmern sollten, die nicht entsprechend der Leitlinien sind. Das heißt, wir haben zu wenig Fachpersonal und zu wenige Stellen für dieses Fachpersonal, um Kinder und Jugendliche mit Diabetes optimal versorgen zu können.“

In der Fachliteratur gibt es klare Zahlen, wie ein multidisziplinäres Team aussehen muss, das 100 Kinder und Jugendliche mit Diabetes betreut. Es besteht aus einem Kinderärzt mit diabetologischer Zusatzausbildung, ein Diabetesberater, 0,3 Vollzeitäquivalente für Psychologie sowie Kinderkrankenpflege, einer halben Stelle für eine Fachkraft für Ernährung und 20% einer sozialarbeiterischen Vollzeitstelle sowie einer administrativen Unterstützung...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 14.07.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use