Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

06.03.07 - BZÖ: "Öffis sollen gratis werden!"

06.03.2007
{mosimage}Verschiedene Ideen und Vorschläge der letzten Tage zum Thema Klimaschutz sind nun auf heftige Kritik gestoßen. Das BZÖ hat heute vor allem den Einfall von Umweltminister Josef Pröll kritisiert, wonach Österreicher ihren Urlaub nicht im Ausland verbringen sollten, um die Belastungen durch den Flugverkehr zu senken. Gegenvorschlag von BZÖ-Chef Peter Westenthaler: Auch Gratis-Flüge für Regierungsmitglieder abschaffen und Öffis kostenlos für die Bevölkerung zur Verfügung stellen.

„Mit solchen Vorschlägen, mit denen der Herr Pröll da aufwartet, da kann er nicht mehr ernst genommen werden, wir verleihen ihm den Titel Witzminister, weil er nämlich den größten Schwachsinn aller Zeiten verbreitet hat. Die Österreicher entscheiden selbst, welchen Urlaub sie machen und wohin sie fahren, das wird kein Minister dieses Landes entscheiden!“, kritisiert Westenthaler den Umweltminister.

Diese Idee, auf Auslandsaufenthalte zu verzichten sei, so Westenthaler weiter, absolut unüberlegt. Denn die Kehrseite der Medaille wären massive Umsatzeinbrüche im Tourismussektor, wenn andere Länder dem Urlaubsverzicht nach österreichischem Vorbild Folge leisten würden. Stattdessen möchte der BZÖ-Chef lieber erst einmal die Gratis-Flüge der Regierungsmitglieder abschaffen:

„Warum dürfen die Österreicher nicht mehr auf Urlaub fliegen, aber die Regierung verrichtet hunderte Flüge nach Brüssel und sonst wo hin? Daher sagen wir ganz einfach: Aus für Steuergelder auf Flüge der Bundesregierung in diesem Land! Sollten die Damen und Herren Minister künftig aus irgendeinem Grund ins Ausland reisen, dann ist das aus der eigenen Tasche zu berappen!“, so Westenthaler...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use