Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

14.03.07 - Interesse an "klimafreundlichen Produkten" steigt!

14.03.2007
{mosimage}Eine neue Studie des market institut, im Auftrag der Österreichischen Hagelversicherung, hat ergeben: Ernährungsbewussten Österreichern sind heimische und klimafreundliche Lebensmittel immer wichtiger. Die Studie hat außerdem gezeigt, dass eine Verminderung der Importe von nur 30% eine starke Reduzierung von CO2-Schadstoffen mit sich bringen würde und nebenbei das heimische Wachstum fördern könnte, sowie mehr als 26.000 neue Arbeitsplätze schaffen würde.

„Beim Lebensmittelimport nach Österreich entstehen jedes Jahr Transportkilometer in Milliardenhöhe. Durch die Zunahme des Lebensmitteltransportes nimmt auch der verkehr entsprechend zu, eine aktuelle Zahl besagt, dass der Lebensmitteltransport am Verkehrsaufkommen insgesamt einen Anteil von 20% hat!“, kritisiert Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung.

Fakt sei, so Weinberger weiter, dass durch lange Lebensmitteltransporte die Umwelt belastet werde, die Erderwärmung dementsprechend zunehme, durch den Ausstoß von CO2-Emissionen, und damit auch mit Ursache dafür sei, dass der Klimawandel stattfinde. Um dem ganzen entgegenzutreten, schlägt der Studienexperte Friedrich Schneider von der Universität Linz eine Verminderung der Produktimporte um 30% vor:

„Gelingt eine Reduktion um 30%, haben wir weniger Kosten und auch weniger Emissionen. Wir haben also einen ökonomisch und ökologisch einen eindeutigen Effekt, wir würden unser BIP bis zu 3 Milliarden Euro erhöhen, wir hätten ein zusätzliches Volkseinkommen von zusätzlich 2 Milliarden Euro und wir hätten bis zu 26.000 neue heimische Arbeitsplätze, da dann die Nachfrage heimischer Produkte steigen würde!“, erklärt Schneider...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.04.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use